So, 19. August 2018

WM-Playoff

13.06.2018 10:45

Johannesson: „Überrascht von der großen Chance“

Fast 700 Länderspiele hat das Handballteam im Vergleich zur WM 2015 eingebüßt. „Ich bin überrascht von der großen Chance“, bekennt Teamchef Patrekur Johannesson, der Österreich zum vierten Großereignis in seiner Ära führen kann, wenn beim heutigen Showdown um das WM-Ticket gegen Weißrussland (Erste-Bank-Arena, 20.20 Uhr) die Leistung von Minsk bestätigt wird. Oben im Video sehen Sie Kapitän Thomas Bauer im krone.tv-Interview.

5000 Fans verwandelten die Schultz-Eishalle 2017 in einen Hexenkessel. Bei tropischen Temperaturen wurde es einem nach dem 34:32 gegen Bosnien und der damit verbundenen EM-Qualifikation warm ums Herz.

Heute wird es ebenso heiß hergehen. Auch wenn moderatere klimatische Bedingungen vorhergesagt sind. „Durch ihren Paradeklub Brest haben die Weißrussen viel Champions-League-Erfahrung“, relativiert Johannesson. Im Gegensatz dazu war Österreich nur durch das Kiel-Duo Bilyk/Santos vertreten. Letzterer hatte nach langer Zwangspause nur spärliche Einsätze

Richtige Mischung aus Lockerheit und Disziplin
„Wir müssen die richtige Mischung zwischen Lockerheit und Disziplin finden. Wer zu viel will, der schafft es selten“, erläutert Johannesson, mit Österreich bereits bei der EM 2014, WM 2015 und EM 2018 auf der großen Bühne präsent, den Plan. „Das Team hat wenig Erfahrung, braucht noch zumindest drei Jahre!“ Signifikant: Nach der Absage Webers und dem endgültigen Rücktritt Ziuras weisen mit Kapitän Bauer und Bozovic (plagen Oberschenkelprobleme) nur zwei Spieler mehr als 100 Länderspiele auf.

Nach dem 28:28 im Hinspiel sei man auf aggressive Weißrussen eingestellt, die Befürchtung, Topwerfer Kulesh (Mittelhandknochenbruch) gäbe ein Blitz-Comeback, bestätigte sich nicht - nicht auf der Spielerliste!Urlaub muss noch wartenAm Matchtag, so Johannesson, sei er immer entspannt. „Es ist alles gesagt, ich will die Spieler nicht stören!“ Die übrigens noch bis Freitag zusammenbleiben. Für ein Kick-Off-Event zur Heim-EURO 2020 und medizinische Tests in der Südstadt.

Christian Pollak, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Duell mit Legende
Wer darf? Stürmer-Lotto bei der Wiener Austria
Fußball National
„Hilfe“ der UEFA?
Real hofft weiter: 300 Millionen für Neymar-Poker
Fußball International
Last-Minute-2:2
Doppelpack! Royer rettet New York Red Bulls
Fußball International
Alaves locker besiegt
Messi mit Geniestreich bei Barcelonas Traumauftakt
Fußball International
Vizeweltmeister
Kroate Strinic muss wegen Herzproblemen pausieren
Fußball International
Debakel gegen WAC
Mattersburg-Trainer Baumgartner vor dem Aus
Fußball National
Sieg für Benavides
Walkner beendet Atacama-Rallye auf Rang vier
Motorsport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.