Sa, 18. August 2018

Nach 5. Platz

11.06.2018 11:36

„Drei gegen Luki“ - Weißhaidinger-Show geht weiter

Nach seinem sensationellen fünften Platz bei der Diamond League in Stockholm mit großartigen 66,25 m steht für Österreichs Diskuswurf-Rekordler Lukas Weißhaidinger eine heiße Woche bevor! Direkt nach der Ankunft aus Schweden fahren „Luki“ und sein Trainer Gregor Högler nach Ostrava, wo bereits Dienstag der nächste Hit ansteht. Und in Ried am Freitag folgt im Rahmen eines großen Wettkampfs eine tolle Show - ein Trio gegen Weißhaidinger! Es geht um ein großes Fass Bier.   

Was passiert bei „Drei gegen Luki“ genau? Drei Hobbywerfer, darunter Lukis Bruder Franz, kämpfen gemeinsam gegen Österreichs Olympia-Sechsten. Die Weiten werden zusammengerechnet, sind sie in der Summe größer als die Weite von Österreichs Superstar, dann muss er zahlen. Nicht ganz! Weißhaidinger hat mit „Rieder Bier“ einen Sponsor aufgerissen. Kein Wunder, dass sich Weißhaidinger auf die Heimmeetings freut. Nach Ried steht dann noch am Sonntag Linz auf dem Programm.  

Aber jetzt erst einmal Ostrava! „Nach Stockholm habe ich ein gutes Gefühl, ich glaube, da geht noch was weiter“, sagt der 26-Jährige, der mit breiter Brust nach Tschechien fährt. Kein Wunder: Mit 66,25 m hat er im denkwürdigen Olympiastadion von 1912 seine größte Weite in der Diamond League und bei einer großen Meisterschaft erzielt (siehe Statistik unten). Und mit seinen 68,98 m von Rehlingen ist er jetzt immer noch Nummer 3 der Welt!  

Tropisches Hotelzimmer
Und die Chancen, sich für das Diskus-Finale der Diamond League Ende August in Brüssel zu qualifizieren, stehen gut. Derzeit ist Luki mit sechs Punkten Siebenter. Wird er zumindest Sechster in Paris (30. Juni), dürfte er das Finale der acht besten Diskuswerfer sicher haben. Und hoffentlich kann er in Paris besser schlafen als in Stockholm. Denn da stimmte was nicht mit der Klimaanlage im Hotelzimmer. Zwei Nächte bei 30 Grad. Kein Vergnügen.

 Olaf Brockmann, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.