Mi, 26. September 2018

Täter auf der Flucht

10.06.2018 11:38

Überfall auf Tankstelle: Räuber zückte Messer

Bereits zum zweiten Mal innerhalb von zwei Jahren wurde eine Klagenfurter Tankstelle in der Sankt Veiter Straße Ziel eines Überfalls: In der Nacht auf Sonntag stürmte ein Mann mit einem 20 Zentimeter langen Messer den Betrieb, bedrohte eine Angestellte und forderte die Tageslosung. Dem Unbekannten gelang die Flucht.

„Der um die 30 Jahre alte Täter war mit einem schwarzen Kapuzensweater, blauen Jeans und einem roten schalähnlichem Tuch bekleidet, als er am Samstag gegen 22.15 Uhr den Verkaufsshop der Tankstelle betrat“, schildert ein Polizist: „Drinnen zückte er ein etwa 20 Zentimeter langes Küchenmesser und nötigte eine Angestellte zur Herausgabe der Tageslosung.“

Der Täter riss das Geld an sich und flüchtete in unbekannte Richtung. Die genaue Höhe des geraubten Geldes ist derzeit nicht bekannt. Eine sofort durchgeführte Alarmfahndung verlief bisher negativ.

Die Polizei ersucht mögliche Zeugen um sachdienliche Hinweise: 059133 25 3333

Bereits im September 2016 wurde die Tankstelle ebenfalls überfallen. Diese Tat konnte jedoch geklärt werden: Ein Hinweis einer Mitarbeiterin hatte damals zum Täter, einem 35-Jährigen, der die Beute für Suchtmittel ausgegeben hatte, geführt.

Alex Schwab
Alex Schwab

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.