Netzwerk erweitert

Volkshilfe Kärnten wird neue „Kelag-Sozialsäule“

Kärnten
10.05.2024 17:30

Das vor zwölf Jahren gegründete Netzwerk wird nun mit der Volkshilfe Kärnten als neuer Partner ausgeweitet.

Verlust des Arbeitsplatzes, Krankheit, unvorhergesehene Naturkatastrophen – Situationen, in denen Menschen oftmals an ihre finanzielle Belastungsgrenze stoßen. Auch das Begleichen der Energiekosten wird zum Problem. Kelag-Vorstand Danny Güthlein: „Als Unternehmen tragen wir auch eine gesellschaftliche Verantwortung. In Kooperation mit unseren Sozialpartnern – der Arge Sozial Villach, Caritas Kärnten und Diakonie de La Tour – bieten wir im Rahmen der ,Kelag-Sozialsäule‘ seit zwölf Jahren ein breites Spektrum an niederschwelligen Hilfsmaßnahmen an.“

Dazu zählen Energie-Beratungsgespräche, Gerätetausch und Überbrückungshilfen. Parallel wird stolz verkündet: „Wir freuen uns sehr, dass nun auch die Volkshilfe Kärnten als vierter Partner unser Netzwerk zukünftig verstärken wird“, so Kelag-Vorstand Reinhard Draxler. Seit Start der Initiative werden jährlich rund 300 Klienten dahingehend beraten, wie sie Energie effizienter nutzen können. Zusätzlich wurden diese beim Ankauf von modernen, energiesparenden Geräten unterstützt.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele