Unfall-Tragödie

Olympia-Goldener überlebt, Weltmeister-Bruder tot!

Fußball International
10.05.2024 18:32

Eine veritable Tragödie erschüttert den Fußball in Nigeria: Mit Tijani und Ibrahim Babangida sind gleich zwei hochdekorierte Fußball-Helden des afrikanischen Landes in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt worden! Während Tijani (50), mit den „Super Eagles“ 1996 Fußball-Olympia-Sieger, den Crash überlebte, wurde sein Bruder Ibrahim (47), 1993 Teil der U17-Weltmeister-Mannschaft, getötet … 

„Kameraden! Lasst uns gemeinsam für Tijani Babangida beten, der in einen Motorradunfall auf der Straße von Kaduna nach Zaria verwickelt war“, so Emmanuel Babayaro, ehemaliger Teamkollege des Olympia-Siegers in einer Erklärung.

„Leider starb sein jüngerer Bruder Ibrahim noch am Unfallort, möge seine Seele in Frieden mit Gott ruhen!“

„Gottseidank ist er bei Bewusstsein!“
Aktuell werden Tijani Babangida, der in Europa vor allem durch seine Zeit bei Ajax Amsterdam bekannt ist (102 Pflichtspiele, 24 Tore), und seine Frau, die bei dem Unfall ebenfalls verletzt wurde, im Shika-Krankenhaus in Zaria behandelt.

„Gottseidank ist er bei Bewusstsein“, zeigte sich Babayaro erleichtert.

Nähere Angaben zu den Umständen des Unfalls gibt es aktuell keine ...

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele