Do, 21. Juni 2018

Gegen die Türkei

05.06.2018 20:25

WM-Gastgeber Russland mit Remis bei Generalprobe

Russlands Nationalteam ist bei der Generalprobe für die kommende Woche beginnende Weltmeisterschaft im eigenen Land ohne Sieg geblieben. Die „Sbornaja“ kam am Dienstag in Moskau gegen die Türkei über ein 1:1-(1:0)-Remis nicht hinaus. Im vierten Test-Länderspiel 2018 ging die Mannschaft von Trainer Stanislaw Tschertschessow aber immerhin erstmals nicht als Verlierer vom Platz.

Niederlagen hatte es zuvor gegen Brasilien (0:3), Frankreich (1:3) und in Innsbruck gegen Österreich (0:1) gegeben. Die Russen warten nun schon seit sieben Partien, seit einem 4:2 gegen Südkorea am 7. Oktober 2017, vergeblich auf einen vollen Erfolg.

Etwas mehr als eine Woche vor dem WM-Gruppe-A-Auftaktduell mit Saudi-Arabien am 14. Juni konnten die Russen einmal mehr nicht glänzen. Gegen eine ersatzgeschwächte türkische Auswahl gelang in der 36. Minute der Führungstreffer. Alexander Samedow überhob Serkan Kirintili nach Dsagojew-Vorarbeit aus spitzem Winkel. Nach dem Seitenwechsel glichen die Türken aus. Nach einem weiten Abschlag von Kirintili enteilte Yunus Malli der russischen Abwehr und schoss aus fast 20 Metern ins Eck ein (59.).

Weitere Treffer lagen in der Folge auf beiden Seiten im Bereich des Möglichen. Die beste russische Chance vergab Fjodor Smolow (72.). Tarkan Serbest kam bei den Türken nicht zum Einsatz, der Austria-Wien-Mittelfeldspieler muss damit weiter auf seinen zweiten Länderspieleinsatz warten. Sein Debüt hatte er am 28. Mai beim 2:1-Sieg gegen den Iran gegeben. Weitere WM-Gegner von Russland sind Ägypten (19. Juni) und Uruguay (25. Juni).

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.