Mi, 17. Oktober 2018

Blitzgeburt in Wien

01.06.2018 11:29

Kleine Lucy bereitete Mamas Badetag jähes Ende

Es waren nur noch wenige Meter bis zum Krankenhaus, aber Lucy wollte offenbar lieber im Krankenwagen das Licht der Welt erblicken. Bereits zuvor hatte das kleine Mädchen zu Fronleichnam dem Badetag seiner Mama ein jähes Ende gesetzt, als bei der Hochschwangeren im Wiener Kongressbad plötzlich die Wehen einsetzten ...

Am Nachmittag wurden die Johanniter zum Kongressbad im Bezirk Ottakring gerufen. Die Hochschwangere hatte den Tag im Bad genossen, als sie plötzlich starke Wehen bekam. 

In Windeseile wurde die werdende Mutter zur Rudolfstiftung gebracht, doch Lucy ging es offenbar nicht schnell genug: „Wir mussten kurz vor der Rudolfstiftung anhalten, da bereits der Kopf des Babys zu sehen war“, berichtet die ehrenamtliche Rettungssanitäterin Daniela Weismeier-Sammer, die die Mutter gemeinsam mit den Notfallsanitätern Thomas Spring und Stephan Sammer betreute.

„Wir heißen Lucy herzlich willkommen“
Die Geburt sei sehr schnell und komplikationslos verlaufen, so die Helfer weiter, um 16.45 Uhr war die kleine Lucy auf der Welt. Das kleine Mädchen - 50 Zentimeter groß und 3,185 Kilogramm schwer - tat sofort seinen ersten Schrei und ließ so seine Mutter sowie das gesamte Rettungsteam erleichtert aufatmen. „Wir heißen Lucy herzlich willkommen und wünschen ihr und ihrer Familie alles Gute!“, so das Johanniter-Team unisono.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.