So, 18. November 2018

Außer Lebensgefahr

28.05.2018 17:41

Bub (10) geriet in Weidezaun: Reanimation nötig!

Ein zehnjähriger Bub ist am Montag in Söll in Tirol mit dem Kopf in den Stromkreis eines elektrischen Weidezauns geraten und liegt nun auf der Intensivstation! Zwei Schulfreunde alarmierten Passanten, denen es gelang, das Kind zu befreien. Der Bub musste von der Rettung wiederbelebt werden. Es war der zweite schwere Stromunfall in dem Bundesland an nur einem Tag. Der Bub konnte über Nacht stabilisiert werden und ist nicht mehr in akuter Lebensgefahr. Er ist aber nach wie vor auf der Intensivstation, sagte ein Sprecher der Innsbrucker Klinik

Gegen 12.45 Uhr fuhr der Zehnjährige gemeinsam mit zwei Freunden mit dem Fahrrad von der Schule nach Hause. Im Ortsteil Mühlleiten wolllte das Kind laut Polizei vermutlich etwas von der Straße aufheben.

Der Bub bückte sich und geriet mit dem Kopf samt Fahrradhelm in dem Stromkreis eines elektrischen Weidezauns. Seine Mitschüler verständigten zwei Passanten, denen es gelang, den Zehnjährigen aus dem Stromkreis zu befreien. Das Weidezaungerät wurde von der Polizei sichergestellt.

Derartiger Unfall „äußerst ungewöhnlich“
Der Bub musste von der Rettung reanimiert und mit dem Rettungshubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen werden. „Derzeit liegt er auf der Intensivstation“, erklärte Johannes Schwamberger, Sprecher der Tirol Kliniken. Aktuell sei „noch nicht klar, was ihm fehlt“, sein Verletzungsgrad sei aber schwer. Ein derartiger Unfall durch einen Weidezaun sei äußerst ungewöhnlich. Dienstagvormittag sei mit einer Diagnose zu rechnen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
ÖFB-Team in Belfast
LIVE: Schafft Österreich versöhnlichen Abschluss?
Fußball International
Aus Gehege entkommen
Wilde Schweinejagd hielt Polizisten auf Trab
Niederösterreich
Unfassbare Wende
Hat Sporting-Boss brutale Attacke selbst geplant?
Fußball International
Mane in Afrika-Quali
Ex-Salzburger bricht nach Sieg in Tränen aus!
Fußball International
Koeman-Kraktakt
Gruppensieg? „Oranje“ reicht in Deutschland Remis
Fußball International
Fans wollen CR7 zurück
„Italien wieder da!“ Portugal-Spielstil kritisiert
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.