Mo, 24. September 2018

Steuerbetrug

24.05.2018 10:41

Falcao muss spanischem Fiskus 9 Millionen zahlen

Der kolumbianische Fußball-Star Radamel Falcao ist in Spanien am Mittwoch wegen Steuerbetrugs zur Zahlung von 9 Millionen Euro und 16 Monaten Gefängnis verurteilt worden. Die Haftstrafe wurde in eine Pönale von 96.000 Euro umgewandelt. Der Stürmer hatte laut den Behörden während seiner Zeit bei Atletico Madrid 2012 und 2013 insgesamt rund 5,6 Millionen Euro am Fiskus vorbeigeschleust.

Einnahmen aus Bildrechten waren mittels eines Netzes aus Briefkastenfirmen unter anderem auf den britischen Jungferninseln und in Irland verborgen worden. Der aktuell bei AS Monaco engagierte Falcao hatte bereits im vergangenen Juli 8,2 Millionen an den spanischen Fiskus überwiesen.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.