Di, 17. Juli 2018

„Steh unter Schock“

21.05.2018 15:52

Räuber nahm Wiener Zettelpoet in den Schwitzkasten

Überfall auf Dichter! Helmut Seethaler, der bekannte Wiener Zettelpoet, war in der Nacht auf Sonntag wieder einmal unterwegs, um seine Gedichte im öffentlichen Raum anzubringen - doch in der Leopoldstadt überschlugen sich die Ereignisse: Ein Räuber stellte sich ihm entgegen und forderte vom Künstler Geld.

„Wurde überfallen. Steh unter Schock. Nun trau ich mich nicht mehr, bei Nacht meine Gedichte zu plakatieren. Ratlose Angst“, mit diesen Worten schilderte der Wiener Zetteldichter Helmut Seethaler auf seiner Facebook-Seite das ihm Widerfahrene. In der Nacht auf Sonntag war Seethaler in der Wiener Leopoldstadt unterwegs, als sich ihm kurz vor Sonnenaufgang in der Lampigasse ein Täter in den Weg stelle und Geld forderte.

In Schwitzkasten genommen, geschlagen
Der Dichter erklärte daraufhin lautstark, nichts bei sich zu haben. Ein Anrainer wurde aufmerksam. Der Täter flüchtete vorerst, doch kehrte wenige Augenblicke später zurück, nahm Seethaler in den Schwitzkasten und schlug ihm auf den Hinterkopf.

Kurz bevor die alarmierte Polizei am Tatort war, hatte sich der Räuber ohne Beute aus dem Staub gemacht. Gutmütig: Seethaler fordert keine Strafe für den Räuber, sondern nur, „nie das zu erleben, das er mir antat“.

Matthias Lassnig, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.