Do, 18. Oktober 2018

Villach

15.05.2018 18:45

Autobahnbrücken bieten Schwalben ein Zuhause

Die Zahl der Schwalben ist in Kärnten stark zurückgegangen. Wie berichtet, finden die Zugvögel kaum noch Lebensraum und Futter, weil der Mensch immer mehr Natur für sich beansprucht. Doch es gibt auch erfreuliche Ausnahmen. Experten von BirdLife Kärnten haben nämlich festgestellt, dass die Felsenschwalbe im Raum Villach wieder zurückkehrt. Sie nistet jetzt unter Autobahnbrücken!

Wieso sich die Akrobaten der Lüfte ausgerechnet stark befahrene Brücken als neues Zuhause ausgesucht haben, können die Ornithologen nicht erklären. Fest steht allerdings, dass die Population in Villach seit 1979 von drei Brutpaaren auf 20 angewachsen ist.

Im Vergleich dazu kommen Mehl- und Rauchschwalben noch relativ häufig vor, auch wenn ihre Zahl in den vergangenen drei Jahrzehnten um 60 Prozent zurückgegangen ist. Als Gründe dafür sieht Andreas Kleewein von BirdLife das geringere Nahrungsangebot, weil es weniger Insekten gibt, und die Einstellung von kleinen landwirtschaftlichen Betrieben. „Außerdem sehen es viele nicht gern, wenn an ihren Fassaden Nester gebaut werden“, so Kleewein. Dafür gebe es als Alternative Nisthilfen mit Kotbrett.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.