So, 19. August 2018

Grand Prix von Spanien

13.05.2018 08:12

Wolff: „Ich hoffe, es wird stinklangweilig“

Mercedes-Teamchef Toto Wolff wünscht sich für den heutigen Grand Prix von Spanien, dass seine „Silberpfeile“ Lewis Hamilton und Valtteri Bottas das Qualifying-Ergebnis auch ins Ziel bringen.

„Ist ja schon eine Weile her, dass wir mit beiden Autos in der ersten Reihe gestanden sind“, lächelte Wolff nach dem Qualifying auf dem Circuit de Barcelona zufrieden. „Das Gesamtpaket stimmt, aber trotzdem konnten wir keine große Marge legen.“ Stimmt! Sebastian Vettel („Wir haben ein starkes Auto, das Rennen wird interessant“) lag am Ende nur 132 Tausendstel hinter der 74. Pole-Zeit von Hamilton.

„Ich bin froh, dass wir so stark zurückgekommen sind“, reihte sich auch Niki Lauda in die Reihe der Gratulanten ein. „Wir sind zurück, und das ist insofern sehr, sehr wichtig, als dass wir mit diesem Paket auch in den nächsten fünf Rennen ganz vorne mitfahren werden können.“

Wie wichtig die erste Startreihe in Barcelona ist, zeigt die Statistik. Nur dreimal startete der spätere Sieger in den bisher 27 Rennen auf diesem Kurs nicht aus der ersten Reihe. 20 Mal gewann der Fahrer von der Pole aus auch den Grand Prix. „Dann hoffe ich, dass es stinklangweilig wird und wir die Qualiplätze ins Ziel bringen“, witzelte Toto Wolff. „Nein, so leicht wird das nicht. Wir müssen höllisch auf Ferrari aufpassen, aber natürlich ist so eine Ausgangsposition die halbe Miete.“

Und auch weil, die ersten sechs Autos alle auf dem gleichen (Soft-)Reifen starten, darf man sich, so Lauda, „nicht den kleinsten Fehler erlauben. Die Strategie wird grundentscheidend sein. Kommst du eine Runde zu früh oder zu spät an die Box, kann’s schon wieder mit dem Sieg vorbei sein.“

Richard Köck, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.