Mi, 15. August 2018

Von Rio nach Wien:

05.05.2018 19:09

So cool tanzt Wiens eigene Samba-Königin!

Wien hat eine eigene Samba-Königin: Letztes Jahr am Karneval in Rio de Janeiro tanzte Janaina Krauskopf (42) noch vor Tausenden Zusehern ganz vorne, als Anführerin eines Samba-Umzugs. Sie war die Königin ihrer Tanzgruppe in der Samba-Schule Unidos de Bangu, außerdem tanzte sie bei weiteren Veranstaltungen im weltberühmten Brasilianer Sambodrom als Muse. Aber eigentlich ist sie in Wien Tanz- und Fitnesstrainerin - und ihre Schülerinnen sind begeistert von ihren Stunden.  

Samba-Königin zu sein, davon träumen in Brasilien unzählige Mädchen - deswegen sei auch ihre Familie sehr stolz gewesen, erzählt die Tänzerin. In Brasilien gehört Samba zum Alltag: Schon Janainas Mutter war Direktorin einer der ältesten Samba-Schulen in Rio. Janaina selbst hat in verschiedenen Ländern gelebt und getanzt und jetzt in Österreich ihre Heimat gefunden. Deutsch habe sie vor allem von ihren Tanzschülerinnen gelernt, erzählt sie.

Samba wird oft mit bunten, knappen Kostümen gleichgesetzt, doch der Musikstil reicht viel weiter, erklärt Janaina. Sie liebt Samba vor allem wegen des sozialen Aspekts: Die Samba-Schulen in Brasilien geben auch den Ärmsten in den sogenannten Favelas, den Ghettos von Rio de Janeiro, eine Perspektive, und schaffen Zugehörigkeit - ähnlich wie Vereine und Verbände in Österreich. An den Vorbereitungen für die großen Auftritte, etwa an den Kostümen und den Requisiten, arbeiten Tausende Menschen mit. So schafft das Tanzen Möglichkeiten, wie etwa für Janaina das viele Reisen und das Leben im Ausland. Mit ihrem Unterricht will sie die Herzlichkeit und die Hoffnung des Samba nach Wien bringen.

Damita Pressl
Damita Pressl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.