Fr, 22. Juni 2018

0:1-Pleite beim LASK

22.04.2018 08:42

Austria-Debakel: Europa ist jetzt fast unmöglich

 Das 0:1 beim LASK ist ein großer Rückschlag für die Wiener Austria. Fünf Violette sahen beim Gegentor in Minute 87 tatenlos zu. Vorstand Kraetschmer betonte: „Bitter, aber verdient!“ Trainer Letsch: „Wir machen den Laden nicht dicht!“

 Elf Österreicher in der Startelf - die Austria machte in Pasching gegen den LASK ihrem Namen alle Ehre! Wird auch Teamchef Franco Foda, der nach seiner Hüft-Operation mit Krücken und seinem Co-Trainer Imre Szabics als „Chauffeur“ erschienen war, registriert haben.

Goigingers Traumtor schickt Austria ins Jammertal
Aber nach dem Schlusspfiff sprach keiner mehr über die elf „rot-weiß-roten Violetten“, sondern über das „Golden Goal“ von Thomas Goiginger: Der ließ in der 87. Minute fünf (!) Austrianer (Salamon, Serbest, Madl, Kadiri, Demaku) aussteigen, traf dann ins lange Eck. So einen Treffer darf eine Mannschaft, die um Europa kämpft, nicht kassieren, so ein Geschenk darf man nicht verteilen.

Während Aufsteiger LASK fünf Runden vor Schluss mit fünfzehn Punkten Vorsprung auf den Sechsten Austria den Europacup praktisch fixiert hatte, wird’s für Violett im Kampf um Europa immer enger: Weiter sieben Punkte Rückstand auf die Admira (die heute noch gegen Rapid punkten kann), nächsten Samstag kommt es zum direkten Duell, zum Spiel der wohl allerletzten Chance.

„Es geht weiter“
Vorstand Markus Kraetschmer hakte Europa praktisch ab („Kämpfen werden wir weiter, aber realistisch ist die Qualifikation jetzt fast unmöglich“), Trainer Thomas Letsch gibt sich noch kämpferisch: „Wir machen den Laden nicht dicht, es geht weiter, solange die Chance theoretisch da ist!“

Peter Klöbl, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.