So, 21. Oktober 2018

FAK-Trainer sauer

15.04.2018 18:32

Austrias Letsch: „Peinlich! Das geht so nicht“

„Ich tu mir schwer, irgendetwas Positives zu finden!“ Austria-Trainer Thomas Letsch fand nach dem blamablen 0:4 seiner Truppe im Derby gegen Rapid klare Worte. „Peinlich“ sei die Darbietung seiner Mannschaft gewesen, „ein Auftritt, der so einfach nicht geht“.

Riskante Spielanlage? Holzhausers Fehlen? Unglücklicher Spielverlauf? Ließ Letsch alles nicht gelten. „Wenn wir so schwere Fehler und es dem Gegner so einfach machen, hat man keine Chance. Wir waren heute zu keinem Zeitpunkt gleich gut wie Rapid“, stöhnte er ins „Sky“-Mikrofon. Für ihn war es die erste Heimniederlage in seiner Amtszeit als Austria-Trainer.

Djuricin: „Gibt viel Selbstvertrauen!“
Letschs grün-weißes Pendant, Groan Djuricin, wirkte nach dem Spiel entspannt - kein Wunder, vierter Sieg in Serie, dritter Sieg im fünften Saison-Derby. „Das gibt für die kommenden Aufgaben viel Selbstvertrauen. Aber wir dürfen nicht in zu starke Euphorie verfallen, es warten schwer Aufgaben auf uns. Etwa schon am kommenden Mittwoch das Cup-Halbfinale bei Sturm in Graz. Wieder ein wegweisendes Spiel für Grün-Weiß.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.