Di, 25. September 2018

Nach Unfall

04.04.2018 13:27

Osttiroler war über Nacht in Wrack eingeschlossen

Beinahe zwölf Stunden musste ein 76-jähiger Osttiroler in der Nacht auf Mittwoch in einem Autowrack ausharren. Der Pensionist war am Vorabend beim Ausparken seines Fahrzeuges vor seinem Haus über die Straße hinausgeraten und über eine steile Böschung rund 50 Meter abgestürzt. Erst am nächsten Morgen wurde er von seinem Sohn aufgefunden und ins Krankenhaus gebracht.

Der 76-jährige Lienzer hatte Glück im Unglück: „Obwohl sein Fahrzeug über etwa 35 Grad steiles Wiesengelände 50 Meter weit abstürzte, sich dabei mehrmals überschlug, erlitt der Mann lediglich leichte Verletzungen“, schildert ein Polizist: „Noch dazu wurde das völlig demolierte Wrack von zwei Bäumen aufgehalten, sonst wäre es noch viel weiter in den Abgrund gestürzt. Der Pensionist schaffte es jedoch nicht, sich aus dem Fahrzeug zu befreien.“

Rettung kam am nächsten Morgen

Knapp zwölf Stunden später, um 6.15 Uhr, entdeckte der Sohn des 76-Jährigen das Fahrzeugwrack und schlug sofort Alarm. Ihm gelang es, seinen Vater zu befreien.  Anschließend wurde der Verletzte vom Notarzt versorgt und in weiterer Folge ins Krankenhaus Lienz gebracht.

Alex Schwab
Alex Schwab

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.