Fr, 21. September 2018

Panne in Melbourne

29.03.2018 12:18

Mercedes: Dieser Fehler kostete Hamilton den Sieg!

Nicht ein Software-, sondern ein Programmierfehler hat Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton am vergangenen Sonntag den Sieg im Auftaktrennen in Melbourne gekostet. Dies gab das Mercedes-Team am Donnerstag auf seiner Website bekannt.

„Das Problem war nicht die aktuelle Software für die Rennstrategie, sondern ein Offline-Tool“, erklärte der an der Strecke verantwortliche Chefingenieur Andrew Shovlin. Dieses sei mit falschen Daten gefüttert worden und habe deshalb „eine falsche Zahl“ ausgespuckt.

Mercedes dachte deshalb zu Beginn der virtuellen Safety-Car-Phase im Australien-Grand-Prix, dass Hamilton den Rückstand auf Ferrari-Star Sebastian Vettel nur unter 15 Sekunden halten müsse, um nach dessen Boxenstopp wieder in Führung zu gehen. Tatsächlich lag dieses Zeitfenster aber „knapp unter 13 Sekunden“, wie Shovlin erklärte. Aufgrund dieses Rechenfehlers siegte am Ende Vettel vor Hamilton.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.