Di, 18. September 2018

Jokerit-Erfolg

23.03.2018 10:35

Helsinki gewann längste Partie der KHL-Geschichte

ZSKA Moskau und Jokerit Helsinki haben am Donnerstagabend für einen Eintrag ins Rekordbuch der Kontinental Hockey League (KHL) gesorgt. Fünf Verlängerungen waren nötig, ehe der 3:2-Sieg der Finnen im fünften Spiel des Play-off-Viertelfinales feststand. Mika Niemi schoss das entscheidende Tor nach 142 Minuten und 9 Sekunden. In der „best-of-seven“-Serie verkürzte Jokerit damit auf 2:3. Das Spiel in Helsinki ist um 18:30 losgegangen und um 0:30 war es zu Ende.

Die zuvor längste KHL-Partie hatte 126 Minuten und 14 Sekunden gedauert. Der „Weltrekord“ wurde vor einem Jahr in Norwegen mit 217 Minuten und 14 Sekunden aufgestellt.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.