19.10.2009 13:16 |

Abgerutscht

Neuartiges Material hält Kakerlaken vom Klettern ab

Rutschige Zeiten für Kakerlaken und andere Insekten. Wissenschaftler haben jetzt eine Oberflächenbeschichtung entwickelt, auf der sich selbst Kletterkünstler wie Schaben nicht mehr halten können. Der Trick: Dem Kletter-Klebstoff der Tiere wird einfach die Feuchtigkeit entzogen.

Polyimid nennt sich der neue Wunderstoff, mit dem vielleicht schon bald neue, natürliche Wege in der Schädlingsbekämpfung gegangen werden könnten. Denn statt den Winzlingen mit der chemischen Keule zu Leibe zu rücken, ist es nun möglich, sie auszubremsen. Polyimide entziehen dem Klebstoff, mit dem sich die Kakerlaken an Decken und Wänden festhalten, die Feuchtigkeit. Das hat zur Folge, dass auf den Füßen der Tiere nur noch ein Ölfilm zurückbleibt, der jegliches Klettern unmöglich macht.

In der Küche könnten dann beispielsweie Wände mit dem unsichtbaren Material gestrichen werden - und schon wären Nahrungsvorräte zumindest in höher gelegenen Schränken sicher vor dem Parasit.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.