Sa, 18. August 2018

Bravo, Salzburg!

08.03.2018 22:38

Überhebliche deutsche Stars von Salzburg bestraft!

Sie sind zum Teil überheblich aufgetreten, die Stars von Borussia Dortmund, haben, wie auch Sky-Experte Andi Herzog bemerkte, gegen einen österreichischen Klub einfach nicht so viel nach hinten arbeiten wollen. Dazu hatten offenbar auch die deutschen Fans nicht wirklich Respekt vor Österreichs Meister - schlechteste Kulisse seit 2010, „nur“ 50.000 Zuschauer in Dortmund. Und: Der Klub lehnte es vor dem Duell ab, einen gemeinsamen Fan-Schal produzieren zu lassen. Man wolle nicht zusammen mit einem „Red Bull“-Logo zu sehen sein. Das alles wurde mit dem 2:1-Sieg von Red Bull Salzburg bei Dortmund im Achtelfinal-Hinspiel der Europa League bitterböse bestraft.

Der österreichische Trainer der Deutschen, Peter Stöger, konnte warnen, so oft er wollte, scheinbar hat man ihn nicht ernst genug genommen. Seine Stars riefen nicht alles ab, dachten sich wohl, gegen einen österreichischen Klub würde man auch mit Halbgas ans Ziel kommen. Aber weit gefehlt! 

Der 2:1-Sieg von Red Bull Salzburg war eine bitterböse Bestrafung der Überheblichkeit. Und in Salzburg wird man es den Dortmundern garantiert nicht leichter machen. Ob die Dortmunder da einen gemeinsamen Fan-Schal zulassen werden?

Chemiekonzern als Hauptsponsor
Sicher nicht! Denn man lehnt „Red Bull“ rigoros ab. Selbst lässt man sich aber von den Millionen des Chemiekonzerns „Evonik“ als Hauptsponsor auf dem Trikot die Gagen der Superstars im gelben Trikot finanzieren.

Hochmut kommt eben vor dem Fall. 1:2.

Max Mahdalik
Max Mahdalik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.