Fr, 22. Juni 2018

Vom Leser inspiriert

08.03.2018 17:00

Rezept der Woche: Buchweizenpalatschinken

Moderator und Hobbykoch Peter Tichatschek kocht ausgewählte Lieblingsrezepte der „Krone“-Leser nach. Heute für Sie am Menüplan: Überbackene Buchweizenpalatschinken von Nadja Riedmann. 

Zutaten: Teig: 25 dag Buchweizenmehl (Heidenmehl), 1 Ei, 350 ml Milch, 350 ml Wasser, 5 dag Butter (flüssig), 3 Tl Salz, Butter. Füllung: 1 Pkg. Topfen, 1 Pkg. Schafskäse, 4 bis 5 gehäutete frische Paradeiser (ohne Flüssigkeit und Kerne), ca. 2 El Kapern, Salz, Pfeffer, frisches Basilikum. Sauce: 1 Dose gehackte Pelati (+ die Kerne und Flüssigkeit der frischen Paradeiser), 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, Öl, Salz, Pfeffer, Herb de Provence. Weiters: geriebener Käse.

Zubereitung: Für die Palatschinken Buchweizenmehl, Ei, Salz, Milch und Wasser zu einem Teig verrühren, flüssige Butter unter ständigem Rühren einlaufen lassen. Den Teig mindestens 1 Stunde zugedeckt kühl rasten lassen. Mit wenig Butter dünn in einer heißer Pfanne ausbacken, wenden, wenn sich der Rand abhebt. Füllung abmischen und abschmecken, in die Palatschinken geben, Ränder von allen Seiten einschlagen. Für die Sauce gehackten Knoblauch und geschnittene Zwiebel in etwas heißem Öl anrösten, mit den Dosenparadeisern aufgießen, gehackte Kapern zugeben und nach Geschmack würzen. Sauce zur Hälfte in eine Auflaufform füllen, gefüllte Palatschinken eng einschichten, mit der restlichen Sauce übergießen, etwas Käse darüberstreuen. Bei 200 Grad Heissluft im Rohr überbacken. 

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.