28.02.2018 13:39 |

Mehr als nur ein Spiel

Diese „Game Night“ läuft aus dem Ruder

Max (Jason Bateman) und Annie (Rachel McAdams) lieben Spielabende mit Freunden. Schließlich haben sie sich auch bei einem Gesellschaftsspiel kennengelernt. Für Max’ Bruder Brooks (Kyle Chandler) ist das Kinderkram. Und so organisiert der coole Corvette-Fahrer eine Murder-Mystery-Night, die jede Menge Suspense verspricht. Als Brooks kurz darauf gekidnappt wird, halten alle dies für eine Finte des Spiels. Oder ist sie es doch nicht?

Dass die selbst ernannten Hobby-Ermittler falsche Spuren verfolgen und ganz nebenbei abstruse Situationen meistern, ist die Essenz dieser "Game Night". Und wie sie sich in übertriebenem Ehrgeiz verheddern, ist streckenweise wirklich amüsant. Würde man das Aneinanderreihen von Genreversatzstücken nicht gar so strapazieren ...

Letztlich ein Spiel ohne Regeln, das die beim Brettspiel bewiesene Cleverness nicht ganz in die turbulente Realität zu transferieren vermag.

Kinostart von "Game Night": 2. März.

Christina Krisch, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 15. Juni 2021
Wetter Symbol