Mo, 25. Juni 2018

Schlichen sich ein

21.02.2018 12:39

Olympia: Terroralarm um 2 Salzburger in Südkorea!

Helle Aufregung und Terroralarm um zwei Salzburger bei den Winterspielen in Südkorea: Die beiden Austro-Touristen (20 und 40 Jahre alt) wurden mit gefälschten Athleten-Akkreditierungen beim Phoenix Snow Park, wo die Wettkämpfe der Freestyle-Skifahrer und Snowboarder stattfinden, festgenommen.

Dümmer geht es wohl nicht mehr: Aus dem Internet hatten sich die beiden Österreicher die Sportler-Akkreditierung in Farbe ausgedruckt, einfach das jeweils eigene Foto aufgepickt und die falschen Ausweise dann in Klarsichtfolie verschweißt. Mit diesen dilettantischen Kopien wollten sich die von Seoul kommenden Salzburger, wohl unter dem Motto "Dabei sein ist alles", in den Phoenix Snow Park bei den Olympischen Winterspielen einschleichen.

Eine Million Won Geldstrafe
Aufgrund der strengen Sicherheitsvorkehrungen natürlich keine gute Idee: Der Betrug flog am Eingang auf, beide Verdächtige wurden festgenommen. Sofort wurden die für die Sicherheit heimischer Sportler in Pyeongchang abgestellte Anti-Terror-Einheit Cobra und unsere dortige Botschaft eingeschaltet. Nach Verhandlungen mit der koreanischen Staatsanwaltschaft verhängte ein Schnellrichter über die "Fans" eine saftige Geldstrafe von je einer Million Won, umgerechnet rund 750 Euro ...

Christoph Budin, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.