So, 24. Juni 2018

Urteil in Salzburg

16.02.2018 16:47

Hund in heißes Auto gesperrt: Haft für Tierquäler

Der Jagdterrier hatte Schaum vor dem Mund, zuckte und überlebte gerade noch: Stundenlang war "Cindy" an einem heißen Augusttag im Auto des Angeklagten gefangen. Eine Tierquälerei bestritt er. Der Richter glaubte ihm kein Wort: sieben Monate Haft, zwei davon muss er absitzen.

Es war der 26. August, als der Pensionist (53) nach einem Gasthausbesuch im Salzburger Hallein zu seinem Pkw kam. Dabei beobachtete eine Taxilenkerin, wie er den Hund einer Bekannten aus dem Kofferraum holte. Am Halsband packte er das nach Luft ringende Tier, die Schnauze war voller Schaum. Die Taxilenkerin rief die Polizei: "Ihr tat der Hund leid", so Richter Peter Egger: "Sie haben dem Tier massive Qualen hinzugefügt."

Täter "völlig uneinsichtig"
Es war ein 33 Grad heißer Sommertag damals, die Fenster des Wagens waren zu - über mehrere Stunden muss "Cindy" der prallen Sonne ausgesetzt gewesen sein. Bis zum Prozessende zeigte sich der vorbestrafte Pensionist "völlig uneinsichtig", so Egger. An jenem Tag packte er die Taxlerin sogar an der Schulter, wollte offenbar eine Anzeige verhindern. "Ich war gar nicht dort, sondern den ganzen Tag daheim", versuchte sich der Mann herauszureden.

Seiner Version schenkte der Richter aber keinen Glauben. Bei der Aussage der Hundebesitzerin ortete Egger "massive Widersprüche". Die erzählte, dass der Hund einen Tag vor dem Vorfall weggelaufen sei. Was mit "Cindy" letztlich passiert ist, wissen nur die beiden - vom Schlimmsten kann man wohl ausgehen.

Verteidiger Franz Essl kündigte wie auch der Staatsanwalt Berufung an.

Antonio Lovric, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.