Mo, 16. Juli 2018

In der HAK Steyr

23.01.2018 15:25

Schüler spionierten fürs Schummeln Lehrer aus

Schlaue Schüler zeigten in der HAK Steyr den Lehrern, warum Datenschutz wichtig ist. Die Jugendlichen spionierten die Passwörter der Pädagogen aus, besorgten sich damit aus den Lehrercomputern die Schularbeitenangaben und schummelten damit. Der Schwindel flog auf, weil sich die Noten zu stark besserten.

Der Daten-Klau war drei Wochen vor Weihnachten passiert. Schüler der 11. und 12. Schulstufe in der HAK Steyr hatten die Passwörter mehrerer Lehrer ausspioniert. Zum Beispiel beim Tafel löschen, indem sie den Pädagogen über die Schulter blickten, wenn diese am PC arbeiteten, so HAK-Direktorin Ute Wiesmayr.

Angaben per WhatsApp verteilt
Die Jugendlichen kopierten die Schularbeitenangaben und verteilten sie per WhatsApp in drei Klassen. Insgesamt profitierten etwa 50 Schüler von dem frechen Daten-Klau. Allerdings flog der Betrug rasch auf, weil es bei den Schularbeiten plötzlich keine Vierer und Fünfer mehr gab. Daraufhin wurden die unwahrscheinlichsten „Wunderkinder“ ins Gebet genommen und sie gestanden den Betrug.

Schularbeiten müssen wiederholt werden
Insgesamt müssen zwei Schularbeiten in Spanisch, eine in Betriebswirtschaftslehre sowie eine in Rechnungswesen wiederholt werden. Auch juristisch wird’s wegen dem Datendiebstahl ein Nachspiel geben.

Auch in Wels besorgte sich Schüler Lehrer-Passwörter
Im November war, wie berichtet, in einer Welser HAK ein Schüler aufgeflogen, der sich  Zugangsdaten der Lehrer besorgt hatte.

„Krone“-Schultelefon
Um Schulprobleme geht’s auch beim „Krone“-Schultelefon am 31. Jänner.

Christoph Gantner/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.