03.03.2004 23:40 |

Spiegelbilder

Vögel wollen mit dem Kopf durch die Scheibe

Immer wieder fliegen Vögel mit vollem Speed gegen Fensterscheiben oder andere Glasflächen. Biologen betonen aber, dass dieses seltsame Verhalten nicht am Sehvermögen der Tiere liegt, sondern viel mehr daran, dass sich auf dem Glas die Umgebung spiegelt.
"Im Normalfall endet so ein Crash tödlichfür den Vogel" so Markus Nipkow vom Naturschutzbund Deutschland.Da Vögel ausgesprochen gut sehen, vermuten die Ornithologendie Ursache dafür in den Reflexionen des Glases. "Vor allembei schönem Wetter spiegeln getönte oder blank geputzteFensterscheiben einem Vogel den freien Himmel oder die Silhouettenvon Bäumen und Büschen vor", sagt Nipkow.
 
Genickbruch statt Rettung
Ist etwa eine Meise auf der Flucht vor einem Raubvogel,glaubt sie, das rettende Gebüsch entdeckt zu haben und fliegtmit Vollgas in die Falle. Bei miteinander kämpfenden Vögelnoder auch unerfahrenen Jungtieren verhält es sich ganz ähnlich.Speziell gefährdet seien nach Angaben des Vogelschützersauch Zugvögel, die das Terrain nicht kennen.
 
Was Abhilfe schafft
Um die Zahl der auf diese Weise getöteten Vögelzu minimieren, empfiehlt es sich Silhouetten von Greifvögelnauf die Scheiben zu kleben. "Aber nicht, weil die Vögel dannihren Feind vor Augen haben, sondern weil sie in dem schwarzenFleck eine Barriere erkennen", sagen die Vogelkundler. Noch besserwäre es, wenn Glasscheiben flächendeckend mit Musternversehen wären. Am besten, aber auch am teuersten wäreder Einbau von entspiegeltem Glas.
Donnerstag, 06. Mai 2021
Wetter Symbol