18.02.2004 13:26 |

Meer-Leer-Fischer

Wir verbrauchen mehr Fisch als alle Seevögel

Menschen verbrauchen mittlerweile mehr Fisch als alle Seevögel zusammen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Universität Cambridge, deren Ergebnisse in der neusten Ausgabe der „Biology Letters“ veröffentlicht wurden.
Nach den Erkenntnissen des Zoologen MichaelBrooke holen sich die Angehörigen der 309 Seevogelarten jährlich70 Millionen Tonnen Beute aus dem Meer, die Fangflotten allerStaaten bringen dagegen 80 Millionen Tonnen Meerestiere an Land.Jedes Jahr gehen nach Schätzungen der UN-Organisation fürLandwirtschaft und Ernährung (FAO) zusätzlich 27 MillionenTonnen als unerwünschter Beifang über die Reling.
 
Die unterschiedlichen Hauptfanggebiete von Menschenund Vögeln entschärfen die Konkurrenzsituation jedochetwas. Denn der Studie zufolge gehen die Menschen der Fischereieher selten auf den Weiten der Ozeane nach, während abergenau dort viele der Vögel jagen, die für den Großteilder Beute verantwortlich sind. Dabei handle es sich vorrangigum Pinguine, Sturmvögel und Alke.
Montag, 10. Mai 2021
Wetter Symbol