So, 19. August 2018

Dringendes Projekt

27.02.2009 17:48

Klagenfurt benötigt ein neues Tierheim

Zwar ist der ausführlich diskutierte und beschlossene Neubau des Tierheims in Klagenfurt "auf Schiene", doch vor 2010, vielleicht sogar 2011, wird die Millionenanlage kaum bezugsfertig sein. Dabei zeigt die Affäre um den "Garten Eden", wie wichtig ein großes Tierheimprojekt in Kärnten wäre.

Die "Kärntner Krone" kämpft seit Jahren um ein würdiges Zuhause für verlassene Vierbeiner. Denn die Zustände im Klagenfurter Landestierschutzhaus sind teilweise erbarmungswürdig.

Neubau vielleicht noch heuer
Die Bausubstanz ist desolat; es fehlt das Geld für nötige Instandhaltungsarbeiten. "Jetzt gibt es aber grünes Licht für den Neubau", versichert Chefin Marina Zuzzi-Krebitz. "Wenn alles klappt, erfolgt heuer im Herbst der Baubeginn." Bis die Tiere und Mitarbeiter dann allerdings übersiedelt sind, werden wohl wieder eineinhalb Jahre vergehen.

Ziel sollte es sein, in dieser Anlage - die Stadt nimmt dafür einen Kredit über sechs Millionen Euro auf, Heidi Horten sponsert ebenfalls großzügig dazu - jene Tiere unterzubringen, die gute Chancen auf Weitervermittlung haben. Dann könnte der "Garten Eden", der jetzt gerade wegen Tierquälerei-Vorwürfen für Schlagzeilen sorgt, entlastet werden und hier ein, laut Zuzzi-Krebitz, dringend benötigter Gnadenhof für Hunde und Katzen errichtet werden.

von Kerstin Wassermann, Kärntner Krone

Symbolfoto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.