25.12.2008 15:20 |

Fesselndes Präsent

Polizei muss 15-Jährige aus Handschellen befreien

Ein Paar Handschellen als Weihnachtsgeschenk wurden einem 15-jährigen Mädchen in Lichtenfels in Bayern vorübergehend zur ungewollten Fessel. Nach einer Anprobe konnte das Geschenk von der linken Hand nicht mehr gelöst werden. Die Polizei musste einschreiten.

Die 15-Jährige hatte das ausgefallene Geschenk - ob die Handschellen mit Plüsch umwickelt waren, ist nicht bekannt... - gleich nach dem Auspacken anprobiert. Die Abnahme der Fesseln gestaltete sich dann aber als schwierig, denn der zu den hochwertigen Handschellen gehörige Schlüssel erwies sich als unbrauchbar.

Erst der Polizeischlüssel sperrte
Alle Befreiungsversuche scheiterten, zersägen wollte das Mädchen das Geschenk allerdings auch nicht, berichtet die Polizei in Bayern. Auf dem Wachzimmer konnten die Handschellen dann mit einem Polizeischlüssel geöffnet und die 15-Jährige befreit werden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 26. November 2020
Wetter Symbol