Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
16.08.2017 - 17:39
Foto: SID OÖ

Polizei gibt Verdächtigem ein Alibi

04.04.2008, 01:00
Jener Georgier, der nach Morddrohungen gegen eine Linzer Drogenärztin verhaftet wurde, hat für das Messerattentat auf deren Kollegen wohl eines der besten Alibis: Da wurde er gerade auf einem Polizeiposten einvernommen.

„Phantombild und der nun wegen der Drohungen gegen eine Ärztin des Wagner- Jauregg- Spitals verhaftete Georgier haben zwar Ähnlichkeiten, aber der Verdächtige hat für das Messerattentat ein Alibi“, so Sicherheitsdirektor Dr. Alois Lißl.

Als am 7. März um 14.30 Uhr in Linz der Drogenarzt Dr. Bernhard Lindenbauer (51) am Parkplatz der Nervenklinik von einem Täter mit 15 Messerstichen lebensgefährlich verletzt wurde, saß der 32- jährige Gudja M. nämlich gerade in der Polizeiinspektion Perg, wo er als Verdächtiger im Zusammenhang mit Eigentumsdelikten einvernommen wurde.

 

Foto: SID

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum