Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
23.08.2017 - 11:11
Foto: Horst Einöder

Linzer Uni top bei Altersforschung

23.12.2008, 16:09
Die Linzer Johannes Kepler Universität arbeitet an der größten Datenbank Europas für Altersforschung mit. Insgesamt mehr als 40.000 Personen im Alter von über 50 Jahren aus 17 europäischen Ländern und Israel werden dabei zu den Themen Alterung, Gesundheit und Pension befragt.

Dank SHARE sollen Ländervergleiche von Sozialsystemen und deren Auswirkungen auf das Wohlergehen der Bürger möglich werden. Das Team von Professor Rudolf Winter- Ebmer vom Institut für Volkswirtschaftslehre koordiniert das Projekt "Survey on Health, Ageing und Retirement" mit der Kurzbezeichnung "SHARE" in Österreich. Aus den soeben veröffentlichten Daten der zweiten Umfragewelle wurde errechnet, dass Investitionen in die Gesundheitsvorsorge in Höhe von drei Prozent des Arbeitseinkommens ausreichend wären, um die Gesundheit der erwerbstätigen Bevölkerung zu erhalten. Denn gesunde Personen würden erst zwei Jahre später in Pension gehen als ihre kranken Kollegen.

Nächste Umfragewelle im Sommer abgeschlossen

Die dritte Umfragewelle, die sich hauptsächlich mit dem Lebenslauf der Befragten auseinandersetzt, ist in Österreich bereits angelaufen und soll im nächsten Sommer abgeschlossen werden. In Zukunft ist geplant, in jedem EU- Mitgliedsstaat in einem Intervall von zwei Jahren mehr als 6.000 Personen zu befragen und medizinisch zu untersuchen, um ihr gesundheitliches und finanzielles Wohlergehen in diesem Zeitraum zu dokumentieren.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum