Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
20.09.2017 - 07:07

Junge Polizeischüler punkten mit Herz und Köpfchen

29.05.2011, 11:11
Sie punkten mit Köpfchen, Herz und Charme - bei dieser neuen Polizistengeneration kann man sogar so manches Strafmandat leichter verdauen. Das zeigt ein Lokalaugenschein der "Krone" in der Linzer Sicherheitsakademie, wo derzeit 220 Schüler trainiert werden. Für jeden Ausbildungsplatz gibt es sechs Bewerber!

Mit leisem Ächzen wälzt sich Manuel N. wieder von der Übungsmatte im Turnsaal des Landespolizeikommandos in der Linzer Gruberstraße hoch. Dort trainieren die Teilnehmer am Kurs 37/09, die im Dezember ihre 24- monatige Ausbildung zum Polizisten beendet haben werden. Dazu gehört die handfeste Einsatztechnik, bei der zehn Tage lang geübt wird, wie man jemanden überwältigt, Handschellen anlegt oder sich waffenlos verteidigt.

Schnitt - in den Keller der Sicherheitsakademie (SIAK) in der Linzer Liebigstraße 30. Dort unterrichtet Chefinspektor Reinhold Gruber (50) gerade Personenidentifizierung und Tatortarbeit. Er erklärt anhand von Beispielen, wie man ein Ausweisfoto mit dem angeblichen Inhaber vergleicht. Während der Beamer leise surrt, zeigt sich schnell, dass man sich leicht täuscht. "Da helfen nur Routine und viel Üben", schmunzelt Gruber.

Gutes Zeugnis allein reicht nicht
Die Ausbildung der Nachwuchspolizisten wurde in den vergangenen Jahren immer mehr professionalisiert. Aber auch die Schüler haben sich verändert. Achtzig Prozent haben Matura, aktuell sind auch zwei Magister und ein Diplomingenieur dabei. Die Ausbildner haben meist "nur" eine abgeschlossene Berufsausbildung vorzuweisen. Doch ein gutes Zeugnis allein reicht nicht: "Bei der Aufnahmeprüfung wird ordentlich ausgesiebt", weiß Gruber: "Immerhin kommen auf einen Ausbildungsplatz sechs Bewerber."

29.05.2011, 11:11
Christoph Gantner und Jasmin Gaderer, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum