Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
20.08.2017 - 03:40
Foto: Andreas Graf

Einbrecher im Rausch in Bank eingeschlafen

10.03.2011, 16:59
Eine Bankangestellte hat nicht schlecht gestaunt, als sie am Sonntag in einer Filiale in Bad Goisern im Bezirk Gmunden einen Mann schlafend im Kassenbereich gefunden hat. Der 22-Jährige dürfte in die Bank eingebrochen und in Folge seiner Alkoholisierung müde geworden sein.

Die gleichaltrige Frau war am Sonntag an ihren Arbeitsplatz gekommen, weil sie die Räume für Rosenmontag dekorieren wollte. Da fand sie den Eindringling, dem sie erklären musste, dass er im Hauptkassenbereich einer Bank sei. Er beteuerte, dass er durch den offenen Eingangsbereich hineingekommen sei.

Der junge Mann leerte sogar freiwillig seine Taschen, um zu zeigen, dass er nichts gestohlen hatte und verließ die Bank. Die Angestellte kontrollierte den Kassenbereich, bemerkte aber keinen Diebstahl.

Die drei Tage später unterrichtete Polizei stellte fest, dass der Mann in das Gebäude eingebrochen ist. Er hatte Schubladen durchsucht, jedoch offensichtlich nichts gefunden. Dann dürfte er - nicht zuletzt aufgrund seiner Alkoholisierung - eingeschlafen sein. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum