Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
23.09.2017 - 19:25

Ein Sitzplatz pro Schulkind im Bus

29.08.2008, 12:37
Dass drei Kinder mehr als zwei Kinder sind, lernen Schüler bereits in der Volksschule. Umso absurder war die Regelung, dass sich drei Kinder unter 14 Jahren in Schülerautobussen bei Platzmangel zwei Sitze teilen mussten. Für die Verkehrssicherheit unverständlich - denn durch diese Regelung wurde ein Anschnallen der Kinder unmöglich gemacht.

"Ab 1. September 2008 wird eine langjährige Forderung des Clubs zumindest teilweise umgesetzt. In gewerblichen Autobussen zur Schülerbeförderung muss für jedes Kind ein Sitzplatz zur Verfügung stehen", begrüßt ÖAMTC- Jurist Alex Letitzki die Gesetzesänderung. Konkret bedeutet das aber, dass diese Regelung im Linienverkehr nicht zum Tragen kommt und dort die veraltete Sonderzählregel 3=2 weiterhin bestehen bleibt. "Auch in Linienbussen muss jedem Kind ein vollwertiger Platz zur Verfügung stehen. Außerdem sollten für Kinder spezielle Sitze mit Gurten vorhanden sein", fordert der ÖAMTC- Jurist und verweist auf die Zahlen der Unfallstatistik. 2007 passierten in ganz Österreich 788 Unfälle mit Autobussen, davon 142 in Oberösterreich.

 

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum