Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.09.2017 - 22:16
Foto: dpa/dpa-Zentralbild/Z1022 Patrick Pleul

20- Jähriger erschlägt Kätzchen im Drogenrausch

11.01.2011, 14:24
Ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land soll am Dienstag gegen 3 Uhr im Drogenrausch das Kätzchen seiner Mutter erschlagen haben. Zwischen der Frau und ihrem Sohn habe es immer wieder Streit gegeben, so ein Polizist.

Der 20- Jährige hatte am Abend Cannabis konsumiert. In der Nacht fuhr er dann mit seinem Mofa zur Mutter nach Kematen an der Krems - dort und soll er das junge Tier mit einem Besen erschlagen haben.

Rund eine Stunde später suchte der Mann eine Rot- Kreuz- Station auf, die Sanitäter schalteten die Polizei ein. Nach einer Untersuchung bei der Amtsärztin wurde er angezeigt und musste den Führerschein abgeben.

Symbolbild

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum