Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
23.08.2017 - 20:19
Foto: APA/Guenter R .Artinger

Diebes- Duo richtet 110.000 € Schaden an - Haftstrafen

05.07.2011, 14:44
Im August und im September vergangenen Jahres haben sich zwei Albaner in Österreich auf große Einbruchstour begeben. Am Dienstag wurden die beiden nun am Landesgericht Eisenstadt wegen 165 Delikten verurteilt. Der bereits vorbestrafte 39-Jährige erhielt sechseinhalb, sein unbescholtener 37-jähriger Komplize vier Jahre unbedingt. Das Urteil ist nicht rechtskräftig. Die Staatsanwaltschaft gab keine Erklärung ab.

Im vergangenen Sommer war das Duo im Burgenland sowie in Niederösterreich, in der Steiermark und in Oberösterreich unterwegs, um in Wohn- und Gasthäuser einzubrechen. Die beiden erbeuteten hauptsächlich Bargeld und Schmuck im Wert von 110.000 Euro. Zu den Tatorten gelangten die Männer mit gestohlenen Fahrzeugen. Zwölfmal nahmen sie die Autoschlüssel aus den Häusern mit und fuhren davon.

Umfassendes Geständnis der Angeklagten

Ob sich jemand in den Häusern befand, war den Beschuldigten egal. Eingebrochen wurde in der Nacht, auch wenn die Bewohner anwesend waren bzw. geschlafen hatten. Bei einem Coup in Salzburg wurde das Duo auf frischer Tat ertappt. Die beiden Angeklagten zeigten sich bei dem Prozess umfassend geständig. Sie werden nach etwa zwei Dritteln der Haftdauer wegen weiteren Einbrüchen ausgeliefert. Der 39- Jährige nach Deutschland, der 37- Jährige in die Schweiz.

Schöffensenat: "Berufsverbrecher"

Der Schöffensenat unter dem Vorsitz von Richter Wolfgang Rauter sprach von "Berufsverbrechern". Das Urteil sei aufgrund der vorliegenden Auslieferungsbegehren nicht noch höher ausgefallen, erklärte der Richter. Erschwerend sei gewesen, dass der 39- Jährige vorbestraft sei und nur drei Monaten nach Ende seiner Haft mit diesen Taten begonnen habe, so Rauter. Für den zweiten Beschuldigten falle das Urteil milder aus, da er noch unbescholten sei.

05.07.2011, 14:44
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum