Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
23.06.2017 - 23:46
"Figyelo" ist das neueste Opfer der medienfeindlichen Stimmung unter Ungarns Premier Viktor Orban.
Foto: mediacity.hu, ASSOCIATED PRESS

Ungarn: Neue "Attacke auf Pressefreiheit"

28.10.2016, 09:35

Eine ungarische Wochenzeitung hat eine weitere Attacke gegen die Pressefreiheit beklagt. Ihr Reporter Gergely Bruckner sei Mitte Oktober von der Polizei verhört worden, damit er eine Quelle preisgibt. Das Wirtschaftsblatt "Figyelo" sieht in dem Vorgehen einen Einschüchterungsversuch.

Es handle sich um die "jüngste Attacke auf den unabhängigen Journalismus und die Pressefreiheit", erklärte "Figyelo". Die Polizei habe versucht, die Quelle für einen Artikel über den Verkauf der MKB- Bank zu erfahren, so das Wirtschaftsblatt am Donnerstag auf seiner Website.

Die ungarische Zentralbank habe eine Anzeige gegen "Unbekannt wegen des Verrats von Handelsgeheimnissen" erstattet. Chef der Zentralbank ist seit 2013 György Matolcsy, ein Vertrauter des rechtsgerichteten Regierungschefs Viktor Orban. Der ungarische Staat hatte die Bank 2014 von ihrem deutschen Eigentümer, der Bayerischen Landesbank, gekauft. Dem "Figyelo"- Artikel zufolge zahlte der Staat zu viel für die marode Bank.

Erst kürzlich war in Ungarn die regierungskritische Zeitung "Nepszabadsag" ohne Vorwarnung eingestellt und an einen regierungsnahen Oligarchen verkauft worden. Kritiker werfen Orban vor, die Medien im Land zu Verlautbarungsorganen seiner Regierung machen zu wollen. Zahlreiche privatwirtschaftliche Medien wurden demnach von regierungsfreundlichen Oligarchen aufgekauft.

28.10.2016, 09:35
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum