Sa, 18. November 2017

Tragisches Fest

01.05.2008 19:08

Mann von 700-Kilo-Maibaum erschlagen

Ein schrecklicher Unfall erschüttert die kleine Ortschaft Rußbach: Beim traditionellen Maibaumaufstellen brach plötzlich eine der Stützstangen - der 27 Meter hohe und rund 700 kg schwere Baum rutschte weg und fiel direkt auf den Helfer Franz Eisl. Der 35-Jährige erlag im Spital seinen schweren Verletzungen.

Der Sägewerksarbeiter Franz Eisl hatte sich am Mittwoch für das traditionelle Maibaumfest auf einem Bauernhof in Rußbach extra freigenommen. In den Abendstunden war es dann so weit: Vor zahlreichen Zuschauern und mit musikalischer Begleitung sollte der Maibaum aufgestellt werden.

Gemeinsam mit zwei weiteren Helfern richtete Franz Eisl den Stamm mit Hilfe von sogenannten Stützstangen auf. Doch bevor der 27 Meter lange Baum senkrecht stand, brach plötzlich eine der Stützen und der Stamm rutschte weg. Der 35-Jährige hatte keine Chance auszuweichen: „Alles passierte in Sekundenbruchteilen. Der Stamm ist kahl und immerhin rund 700 Kilogramm schwer“, so Augenzeuge Johann Stadler. Der allseits beliebte Sägewerksarbeiter wurde vor den Augen seiner Freunde und Gäste mit voller Wucht vom Maibaum getroffen und erlitt dabei tödliche Verletzungen.

Glimpflich hingegen ging es Donnerstagnachmittag in Sierning aus: Hier stürzte ein Maibaum auf ein Dach und ein Auto. Niemand verletzt.

Repro: Ernst Vitzthum

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden