So, 17. Dezember 2017

Orkanböen drohen

28.02.2008 21:31

800 Mitarbeiter der Energie AG in Bereitschaft

Der hübsche Name trügt: Sturmtief „Dana“ soll am Wochenende über Oberösterreich fegen - im Flachland mit bis zu 120, in den Bergen sogar mit 170 Stundenkilometern. Das Landesfeuerwehrkommando hat das Personal in der Warnzentrale aufgestockt. Bei der Energie AG werden 800 Mitarbeiter in Bereitschaft sein.

„Der kommende Samstag bringt mit hoher Wahrscheinlichkeit schweren Sturm mit Unwetterpotenzial“ -  diese beunruhigende Prognose verkündete die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Donnerstag. Beim Landesfeuerwehrkommando nimmt man die Sturmwarnung ernst, aber auch mit Humor: „In den Feuerwehren selbst ist die Einsatzbereitschaft sowieso rund um die Uhr gegeben. Man wird vielleicht die Kettensägen schleifen müssen, sonst sind nicht wirklich eigene Vorbereitungsmaßnahmen erforderlich.“

Anders als Sturm „Kyrill“ war Tief „Paula“ am 27. Jänner bei uns relativ glimpflich verlaufen, dennoch mussten damals 295 Feuerwehren ausrücken.

Auch bei der Energie AG ist man gewappnet: „Wir erwarten aber keine Wahnsinnsgeschichte“, so Sprecher Walter Czetsch.

Total „cool“ bleibt Franz Reisenbichler (53), Hüttenwirt vom Feuerkogelhaus in Ebensee: „Wir haben hier heroben schon 240 km/h erlebt. Was da jetzt kommen soll, ist dagegen harmlos.“

Symbolbild: Ernst Vitzthum

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden