Mi, 13. Dezember 2017

Schließungswelle

05.02.2008 18:21

Gesetzesänderung gefährdet Hausapotheken

„Diese Gesetzesnovelle bringt ein Schließungsprogramm für ärztliche Hausapotheken und gefährdet so die Versorgung im ländlichen Raum“, warnt VP-Politiker Josef Stockinger vor geplanten Änderungen des Apothekengesetzes. Er sieht mindestens ein Zehntel der 238 Hausapotheken in Oberösterreich in Gefahr.

Kern des Problems ist die geplante Regelung, dass bei der Übergabe von Ordinationen die Hausapotheke aufgegeben werden muss, wenn in einem Radius von sechs Kilometern eine „normale“ Apotheke ist.

Klingt nicht dramatisch  hätte aber nach Stockingers Ansicht trotzdem gravierende Auswirkungen vor allem für ältere, wenig mobile Menschen. Sie können bisher den Arztbesuch gleich mit der Entgegennahme des benötigten Medikaments verbinden und sparen sich so Wege und Mühe.

„Ich bin da ganz auf der Seite der Hausärzte und ihrer Patienten im ländlichen Raum: Die wichtige Institution der Hausapotheke soll im bisherigen Ausmaß erhalten bleiben!“, fordert Stockinger.  Zudem liefert so eine Hausapotheke oft erst den Anreiz für einen Mediziner, sich überhaupt „in der Einschicht“ mit einer Ordination anzusiedeln.

 

Foto: Markus Wenzel

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden