Mo, 20. November 2017

Kater vermisst:

10.11.2017 17:32

Seherin ortete ihn in Bunker

Vor zwei Wochen ist der Perserkater "Henry" in Klagenfurt verschwunden. Seit sein Besitzer die Suche auch im Internet publik gemacht hat, melden sich viele Informanten; unter ihnen auch skurrile. Auch eine Tierkommunikatorin hat sich mit dem Schicksal des Katers befasst. Die Seherin vermutet das Tier in einem Bunker.

lugzettel, Zeitungen und Facebook nutzt der Klagenfurter Roland Unterwandling, um seinen Kater "Henry" wiederzufinden. "Er ist ein roter Perser, sehr edel; daher trägt er auch den Beinamen Sir", erzählt er.

Bisher ist das Tier nie länger als eine Stunde weg geblieben: "Er muss weggelaufen sein. Es gab nämlich keine Spuren, dass er verletzt gewesen wäre." Das Ehepaar Unterwandling wohnt in der Radetzkystraße. "Wir trauern sehr um den Kleinen." "Henrys" Katzenfreundin "Hera" ist so deprimiert, dass man jetzt noch eine Katze aus dem TIKO aufnehmen will. "Kommt Henry wieder, dann haben wir halt drei Katzen."

Familie und Freunde suchen, und Wildfremde geben Ratschläge: "Eine Russin ruft öfter an und gibt Tipps." Zwei Kartenleger haben sich auch bei Unterwandling gemeldet: "Für den einen ist klar, dass Henry tot wäre. Der Zweite behauptet, dass ein blonder Mann ihn gestohlen hätte. Erstens aus Hass gegen mich und zweitens aus Geldnot; deshalb hätte er Henry verkauft."

Schließlich wurde eine Tierkommunikatorin vermittelt. Der Klagenfurter: "Sie glaubt, Henry sei irgendwo, wo es dunkel und warm ist." Die Frau schickte auch ein Foto von Google Maps: Es zeigt das Botanikzentrum, nur zwei Straßen entfernt von "Henrys" Zuhause. Der Tierbesitzer: "Dr. Roland Eberwein und sein Team waren großartig. Sie haben eine Katzenfalle aufgestellt und beim Bergbaumuseum gesucht. Jetzt werden wir noch beim Stollen eine Falle aufstellen."

Infos: Tel.: 0676/6309256

Serina Babka, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden