Mi, 22. November 2017

Tipp der Woche

10.11.2017 12:31

Mixed Reality, Virtual Reality - was ist das?

Seit Microsoft bei Windows 10 mit dem Fall Creators Update Mixed-Reality-Unterstützung eingeführt hat, kommen immer mehr entsprechende Endgeräte von großen PC-Herstellern wie HP, Lenovo, Acer oder Asus auf den Markt. Aber was genau bedeutet eigentlich Mixed Reality? Und was ist der Unterschied zu Virtual Reality? Wir klären Sie auf.

Im Grunde sind PC-Nutzer heute mit drei verschiedenen Realitäten konfrontiert: Mit Virtual Reality, Mixed Reality - und Augmented Reality. Klingt alles sehr ähnlich, doch es gibt einige entscheidende Unterschiede.

Virtual Reality bedeutet, dass der Nutzer mit einer entsprechenden VR-Brille in eine computergenerierte virtuelle Welt abtaucht, welche die echte Welt ersetzt. Vertreter dieser Produktgattung sind etwa die HTC Vive oder die Oculus Rift. Im Grunde sind auch die meisten neuen Mixed-Reality-Headsets für Windows dieser Kategorie zuzurechnen. Doch sie können noch mehr.

Mixed Reality heißt nämlich nicht nur, in virtuelle Welten abzutauchen, sondern die virtuellen Welten mit der echten Welt zu vermischen. Das prominenteste Beispiel für diese Herangehensweise ist die Microsoft Hololens mit ihrem transparenten Display vor dem Auge. Die teure Hololens richtet sich allerdings an Profis, günstigere Mixed-Reality-Headsets holen die echte Welt dagegen per Kamera in die virtuelle Welt.

Mit Augmented Reality gibt es noch einen Mixed-Reality-Vorläufer, der im Grunde ebenfalls das Überlagern der realen Welt mit digitalen Objekten bezeichnet. Hier sind allerdings tendenziell eher Apps wie Wikitude gemeint, die mit der Smartphone-Kamera die Umgebung aufnehmen und praktische Infos - etwa zu Sehenswürdigkeiten - ins Bild einbauen.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden