Mi, 22. November 2017

Arbeitsunfall:

12.08.2017 13:44

Dreifacher Vater starb bei Sturz vom Dach

Furchtbare Nachrichten erreichten eine Familie in Liebenau am Freitagabend: Der geliebte Vater und Ehemann war bei einem Arbeitsunfall in Dimbach tödlich verunglückt! Der 54-Jährige hatte beim Errichten eines Dachstuhls das Gleichgewicht verloren und stürzte ab, landete hart auf einer Betonplatte und war nicht zu retten.

Es ist nicht der erste Schicksalsschlag für die fünfköpfige Familie, wohl aber der härteste: Nachdem die Ehefrau des 54-Jährigen eine schwere Erkrankung überstanden hatte, kämpfte auch der dreifache Vater mit einem gefährlichen Leiden, konnte lange Zeit nicht arbeiten. Alle waren erleichtert und hoffnungsfroh, als er doch wieder gesund wurde und seinen Job wieder aufnehmen konnte - die schweren Zeiten schienen überwunden. Doch das Schicksal kannte kein Erbarmen.

Bei Dachstuhl-Arbeiten an einem Rohbau in Dimbach wollte der Familienvater am Freitag gegen 18 Uhr vor dem Ende des anstrengenden Arbeitstags noch einen letzten Dachsparren annageln. Dazu wollte er von einem Holzpfosten am Dach zu den Sparren klettern - und verlor den Halt.

Er stürzte offenbar lautlos ab, sein Kollege (32) hörte nur den dumpfen Knall des Aufpralls und hielt deshalb Nachschau. Der junge Mann fand den Älteren auf einer betonierten Bodenplatte liegend und alarmierte sofort die Rettungskräfte.
Vergeblich. Weder die Besatzung des Rettungshubschraubers noch die Mannschaft des Roten Kreuzes konnte den Verunglückten retten, er starb an schweren Kopfverletzungen.

Jasmin Gaderer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden