Fr, 24. November 2017

ZAMG-Experte:

26.06.2017 15:48

„Bauernregel sagen nicht viel übers Wetter aus“

"Hört Waltraud nicht den Kuckuck schrein, dann muss er wohl erfroren sein" oder "Scheint am Siebenschläfer die Sonne, gibt es sieben Wochen Wonne" - Bauernregeln und Lostage sind mit ihren Wettersprüchen sehr weit verbreitet, doch was halten Meteorologen wie Josef Haslhofer von der ZAMG davon?

Heute ist bekanntlich Siebenschläfertag, der uns laut dem Bauernkalender ja viel über das Wetter aussagt. Sie kennen vermutlich den Spruch: "Ist der Siebenschläfertag nass, regnet’s ohne Unterlass". Wie wird heute, Dienstag, also das Wetter?
Am heutigen Dienstag, dem sogenannten Siebenschläfertag, erwartet uns in Oberösterreich ein wechselhaftes Wetter, da wir mit einer Störung aus Südwest rechnen müssen.
Das heißt konkret?
Wir bekommen zwar noch Temperaturen zwischen 25 bis etwa 30 Grad, doch man muss auch den ganzen Tag über mit Regenfällen und auch Gewittern rechnen.
Laut der Bauernregel regnet es dann sieben Wochen.
Diese Gefahr sehe ich aber nicht, dass es so lange in Oberösterreich regnen wird.
Sie glauben offenbar nicht an die Bauernregeln?
Nein, daraus kann man wirklich nicht viel ableiten und die sagen auch nicht viel aus. Da kann es zum Beispiel drei Wochen schön sein und wenn es an einem Tag, einem sogenannten Lostag, dann regnet, kann man daraus ehrlicherweise keine Rückschlüsse ziehen.
Viele Leute wollen das aber glauben, weil sie lange Prognosen gerne haben.
Das stimmt schon. Aber dafür ist ein Bundesland oder ein Ort viel zu klein, um daraus langfristige Prognosen ableiten zu können.
Was ist realistischer?
Wenn sich über Europa, dem Atlantik und bis hin nach Asien eine Wetterzone, eine stabile Kalt- oder Warmfront aufbaut, dann kann man natürlich schon Rückschlüsse und auch längere Prognosen machen. Denn die lösen sich nicht so schnell wieder auf.
Johannes Nöbauer

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden