Fr, 25. Mai 2018

Sommererlebnis

15.06.2017 09:30

Kärntner Bäder bieten neue Attraktionen

Dieses verlängerte Wochenende werden Tausende Kärntner an den heimischen Badeseen verbringen. Damit das Planschen noch mehr Spaß macht, haben viele Betreiber ihre Anlagen für diesen Sommer auf Vordermann gebracht, und zwar mit einigen Attraktionen - vom neuen Wassersportzentrum bis zum "Business Beach".

Vor allem in der Klagenfurter Ostbucht ging es rund: Nach Fertigstellung des 2,7 Millionen Euro teuren Kabinentraktes im Strandbad, begann der Umbau im Bad Loretto. Dort wartet die neue WaterSportsBase auf Freizeitsportler: Sie bietet alles rund um das Stand-up-Paddeln, Tauchen, Schnorcheln, Kajak und Kanu.

Ebenfalls in Loretto entsteht ein modernes Openair-Büro: Es wird Kärntens vierter "Business Beach" nach Velden, Drobollach und Millstatt. Dort werden schattige Schreibtischplätze mit Strom und schnellem Internet geboten. Allein in Drobollach wurden im Vorjahr 34.000 Euro investiert.

Auch am Pressegger See tut sich was: Neben einem spielerischen "Irrgarten" gibt es fünf neue Erlebnisstationen für Kinder. "Dabei erfährt man Wissenswertes über den See", so Touristiker Markus Brandstätter.

Auch am Millstätter See sind die Kleinen gut aufgehoben: Der erste Strandclub für Kinder hat eröffnet. Im abgesicherten Areal können junge Badegäste Sandburgen bauen oder im Spielbach planschen. Auch eine Baby-Bar mit Kühlschrank, Wickeltisch und Wärmelampen steht bereit.

Die Fitnesswelle soll bald auf die Gäste am Klopeiner See überschwappen. "Wir wollen den größten Outdoor-Seepark Österreichs errichten", kündigt Daniel Orasche von der Tourismusinformation an.

Christian Rosenzopf, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden