Mo, 20. November 2017

2898€ je Platz:

11.06.2017 05:24

FPÖ rügt teure Wohngruppen für Flüchtlinge

382 von 443 unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen (UMF) sind in Oberösterreich in Wohngruppen untergebracht: "Das ist die teuerste Wohnform, die im Monat pro Person satte 2898 Euro ausmacht", wie FPÖ-Klubobmann Herwig Mahr aufzeigt. Er hält "wesentlich günstigere Unterbringungsformen", die das Gesetz auch vorsieht, für angebracht. In der Praxis ist’s aber genau umgekehrt.

"Die Tendenz zur teuersten Unterbringung steigt. Anfang 2016 waren verhältnismäßig weniger UMF in Oberösterreich in Wohngruppen untergebracht", sagt Herwig Mahr. Der Platz in einer Wohngruppe mit 24-Stunden-Betreuung verursacht monatliche Kosten von 2898 € je Fall; im Wohnheim sind es 2115 € und bei Pflegefamilien 1414 Euro. Für die Unterbringung von 382 Personen in Wohngruppen werden also insgesamt 1,1 Millionen Euro pro Monat aufgewendet.
"Ab 16 Jahren braucht es nicht automatisch eine kostenintensive 24-Stunden-Betreuung. Im Gesetz sind wesentlich günstigere Unterbringungsformen vorgesehen, die in den meisten Fällen absolut ausreichen würden. Im Einzelfall sollte das erforderliche Betreuungsausmaß durch einen amtlichen psychologischen Schnelltest geprüft werden können", bekräftigt Mahr den FPÖ-Standpunkt.
Insgesamt kritisiert der freiheitliche Politiker: "Es fehlt bei allen Unterbringungsformen und insbesondere für UMF am Willen, flexibel und sparsam auf die sich ändernden Flüchtlingsströme zu reagieren."

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden