Fr, 24. November 2017

Linzer Tortenkunst

22.04.2017 13:27

Mike bäckt in 3D

Vor drei Jahren machte der Linzer Michael Kittinger (49) sein Hobby zum Beruf. Seitdem blockiert der Tortenkünstler ständig die Küche in seinem Haus zum Backen!

Durch eine große Portion Leidenschaft für süße Verführungen und enormes handwerkliches Geschick entstehen in Michael Kittingers (49) Küche kleine und große Tortenkünste. Der gelernte Konditor hat damit vor drei Jahren noch im kleinen Rahmen begonnen: "Zuerst wollte nur die Arbeitskollegin meiner Frau eine Torte, dann sprach sich das schnell herum. Und jetzt habe ich in etwa 10 bis 15 Aufträge pro Woche".

Kreativität ohne Grenzen
So verwandelte sich die hauseigene Küche in Mikes Torten-Kulinarium, wo der Kreativität keine Grenzen gesetzt sind: "Egal, ob normale Motiv- oder 3D-Torten. Ich benötige nur eine Vorlage und bekomme die Figuren zu 99 Prozent genau so hin", ist Michael Kittinger stolz, dieses Handwerk so perfekt zu beherrschen.



Neben Aussehen auch Füllung wichtig
Die ausgefallenste Torte war für ihn das Backen einer 3D-Baggertorte, aber auch Figuren aus Kinderfilmen, Taschen, ein Klavier und natürlich sämtliche Automarken sind in seinem breiten Motivspektrum vorhanden. Dabei legt der Konditor nicht nur auf das Äußere viel Wert: "Wichtig ist auch die Füllung. Von Nuss, Schoko-Vanille über Trüffel, Kaffee, Banane bis hin zu Stracciatella und Topfen-Frucht ist wirklich alles möglich."
Bei einer Arbeitszeit von drei bis fünf Stunden kosten die Torten (je nach Aufwand und Größe) 28 bis 48 Euro.


Karoline Singer/Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden