Fr, 25. Mai 2018

Minus vier Grad

04.12.2016 19:30

77-Jährige überlebte die Nacht im Freien

Nach einem Sturz in der Nähe ihres Hauses hat eine 77-jährige Kötschacherin die Nacht auf Sonntag bei minus vier Grad im Freien verbringen müssen. Knapp 24 Stunden später konnte sie stark unterkühlt, aber beinahe unverletzt gefunden werden. Bergretter, Hundestaffeln und Hubschrauber hatten nach ihr gesucht.

Die Frau war Samstagnachmittag auf ihrem Gehöft oberhalb von Kötschach zuletzt gesehen worden. Als ihr Sohn Sonntagfrüh bemerkte, dass sie nicht daheim war, schlug er Alarm.

"Wir haben Bergretter aus Kötschach und Lesachtal, Hundeführer der Bergrettung, der Rettungshundebrigade, des Samariterbundes und der Polizei verständigt", so Polizeibergführer Wolfgang Guggenberger.

Schließlich fanden Bergretter die stark unterkühlte Frau. Guggenberger: "Sie war gestürzt und hatte nicht allein aufstehen können. Die Verletzung ist aber nicht schwer. Sie lag in einem Wald - deshalb hat man sie vom Hubschrauber aus nicht gesehen. Zum Glück war Wochenende, da kann man Suchmannschaften schneller zusammenstellen, weil die Leute ja frei haben."

Die Frau wurde ins Krankenhaus Lienz geflogen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden