Mo, 21. Mai 2018

Fans empört

26.08.2016 16:20

Ehrung für nur zwei „fidele Mölltaler“

Einen bitteren Nachgeschmack bei den tausenden Fans gibt’s nach dem Abschieds-Jubiläum der "fidelen Mölltaler". Während die Gründungsmitglieder Huby Mayer & Sepp Ladinig vom Land geehrt wurden, gingen Lucky, Peter und Wolfgang leer aus. Woraufhin zahlreiche böse E-Mails in der "Krone"-Redaktion einlangten.

Von "Frechheit" bis zu "Sind die anderen drei Musikanten nur Statisten", reicht der Inhalt der Mails und der Telefonanrufe. Freilich, Huby Mayer und Sepp Ladinig haben ihre Ehrenzeichen - überreicht durch Landes-Vize Gaby Schaunig und LR Gernot Darmann - mehr als verdient.

Aber die "fidelen" bestehen halt einmal aus fünf Musikern und auch Lucky, Peter und Wolfgang haben ihren Teil zum Erfolg der "Erfinder des volkstümlichen Schlagers" beigetragen. Ludwig Ladstätter ist ja auch schon 43 Jahre dabei und immerhin die prägende Stimme der Gruppe. "Das war für unsere Politiker beschämend", ließ ein Fan seinem Unmut freien Lauf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden