Sa, 24. Februar 2018

Mit Pistole bedroht:

02.04.2016 16:17

Frau sperrte sich stundenlang in Zimmer ein

Stundenlang hat sich eine 55-jährige Klagenfurterin im Schlafzimmer verbarrikadieren müssen, weil ihr Lebensgefährte (60) sie mit einer Pistole bedroht hatte. Erst in den frühen Morgenstunden gelang es der Frau, die Polizei zu rufen. Beamte der Spezialeinheit "Cobra" rückten an und überrumpelten den schlafenden Mann.

Für die 55-jährige waren es in der Nacht auf Samstag bange Stunden. Als die Frau gegen 23 Uhr von der Arbeit nachhause kam, feuerte ihr leicht angetrunkener Lebensgefährte (60) mehrmals mit einer CO2-Pistole in deren gemeinsamer Wohnung in einen Karton.

Das Paar geriet in Streit, worauf der Pensionist seiner Lebensgefährtin drohte: "Ich nehme jetzt größere Munition - und dann stört es mich auch nicht, wenn dein Kopf weg ist!"

Die Frau geriet in Panik, flüchtete ins Schlafzimmer und verschanzte sich dort."Die verängstigte Frau versuchte, SMS an die Festnetznummer des Polizeinotrufs zu senden. Das funktionierte aber nicht", erzählt ein Polizist. "Erst als ihr Mann gegen vier Uhr im Wohnzimmer eingeschlafen ist, alarmierte sie die Einsatzkräfte per Notruf."

Daraufhin rückten Beamte des Einsatzkommandos "Cobra" aus. Die Frau wurde über den Balkon in Sicherheit gebracht, während die "Cobra"-Beamten den schlafenden und bewaffneten Mann im Wohnzimmer überwältigten und festnahmen. Bei ihm wurde noch eine Leuchtpistole samt Munition gefunden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden